Die Böden hier in der Davert, im südlichen Münsterland, sind mittelschwer, sandig und lehmig. Nach der Umstellung auf extensive Landwirtschaft erleben wir, wie sich die Natur ihr Element zurückerobert, wie die Böden aufatmen und sich vieles neu sortiert. Auch vergessene Feldblumen am Wegesrand, wie die Korn- oder Mohnblume, findet man hier wieder.