Vor einigen Jahren hat Thomas Rempen hier auf Ashege das Imkern gelernt. Und er hat sich richtig in seine fleissigen Bienchen verliebt, die ihren Honig hier überall auf den Wiesen, in den Sträuchern und Bäumen, auf den Feldern und im Wald sammeln. Und jedesmal, wenn wir die Mittelwände mit den gefüllten Honigwaben rausnehmen, sind wir erstaunt, wieviel Kilo die kleinen Wundertierchen in ein paar Wochen zusammensammeln.

Geschleudert und abgefüllt wird zweimal im Jahr – im Frühsommer und im Hochsommer.